Milch aus dem Allgäu: Ein Stück Glück vom Fleck

Kuh vom Fleck

Der Milch-Hof Fleck liegt nicht nur an einer der schönsten Stellen Baden-Württembergs. Er ist auch eine der schönsten Geschichten darüber, was passiert, wenn Landwirt:innen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Bio-Adler in Vogt: Hinein in die gute Stube

Bio Adler Vogt

Gute Stube, gute Küche: Der Bio-Landgahsthof Adler in Vogt im Allgäu ist nicht nur ein urgemütlicher Landgasthof, wie es ihn kaum noch gibt. Sondern serviert auch eine nachhaltige Küche, die für jeden Tag passt.

Gasthof Hirsch in Egerten: Es lebe das Landhaus

Gasthaus Hirsch Egerten

Max Geitlinger macht nicht nur hervorragende Weine, sondern betreibt auch einen kleinen Gasthof. Der zelebriert eine Fleisch- und Schnitzelküche, die überhaupt nicht aus der Zeit gefallen ist.

So sieht eine vorbildliche Schlachtung aus

Schweine im Schlachtraum der Metzgerei Grießhaber

Gibt es einen würdevollen Weg für Tiere auf dem Weg zum Tod? Die Familie Grießhaber aus Mössingen hat ihn in ihrer Metzgerei mit eigener Schlachtung gefunden – und erzeugt hervorragende Fleisch- und Wurstprodukte. Zu Besuch bei einer Schlachtung.

Martha’s in Stuttgart: Schwäbisch Deli

Pia Nowotny zaubert mitten in der Stuttgarter Innenstadt das entschleunigste Fast Food im Ländle. Grill, Ofen und Fritteuse geben her, was die Lebensmittelhandwerker*innen der Region erzeugen. Lecker.

Bringt’s bio wirklich?

Wie finde ich nachhaltige Lebensmittel, die ich guten Gewissens kaufen kann? Erstes Indiz: das Bio-Zeichen. Das ist nicht perfekt. Aber es gibt gute Gründe, warum es vertrauenswürdig ist.