Drei Trollinger, die jede:n überraschen

Trollinger ist die Rebsorte, die am meisten in Württemberg angebaut wird und trotzdem keinen guten Ruf hat. Der Wein gilt bei vielen als dünn, nichtssagenden und im schlimmsten Fall süß. Hier kommen drei Tipps, die uns zu Trolli-Fans gemacht haben.

Weingut Mißbach: Wein aus der Kreativzone

Petra und Ralph Mißbach betreiben ein Bioweingut, nur wenige S-Bahn-Haltestellen von Freiburg entfernt. Hier stellen sie nicht nur nachhaltige Weine her. Sie produzieren auch einen einzigartigen Balsamico.

Weingut Dolde: Weine von der Schwäbischen Alb

Sein ganzes Berufsleben lang war Helmut Dolde Hobbywinzer. Doch seit er im Ruhestand ist, sind seine Weine so beliebt wie nie. Das Weingut Dolde schafft etwas, was andernorts verlorengegangen ist.

Die Shelter Winery: Große Spätburgunder aus dem kleinen Häuschen

Shelter Winery Gärkeller

Neugründungen in der Weinszene sind selten und besonders spannend. Insbesondere wenn sie in einem traditionsreichen Anbaugebiet wie Baden passieren. Hans-Bert Espe und Silke Wolf zeigen mit ihrer Shelter Winery, dass man kein großes Weingut in der Familie haben muss, um zu den Besten zu gehören.

Weingut Klumpp: Der neue Kraichgau

Brüder Klumpp im Weinkeller

Das Weingut Klumpp gehört zu den Durchstartern in Baden. Innerhalb von zwei Generationen hat die gleichnamige Familie ein Weingut aufgebaut, das stilbildend für den ganzen Kraichgau ist.

Streuobst aus der Flasche: Aus Most wird Cider

Streuobst bei Albapfel

Er gehört zur Getränkekultur in Süddeutschland und steht in vielen Dorfschenken bis heute auf der Karte: Apfel-Most. Doch unter jungen Leuten gibt es kaum noch Fans. Zwei Männer auf der Alb machen das Getränk wieder cool: als Rider aus Streuobst.

Stuttgarter Wein: Das Weingut der Gemeinschaft

KSK Sebastian Schiller

Dennis Keifer und Sebastian Schiller haben ein einzigartiges Projekt geschaffen: das erste Crowdfunding-Weingut Deutschlands. Die beiden machen Stuttgarter Wein wie vor hundert Jahren. Das bedeutet zwar viel Handarbeit, doch mit ihren Ideen haben sie andere Menschen nicht nur für die Finanzierung begeistert, sondern auch für’s Anpacken.